WasserMaxx und CO2-Zylinder

Glauben Sie auch noch daran, dass die erworbenen CO2-Zylinder mit einem Pfand versehen sind und man diese Zylinder nach Gebrauch zurückgeben kann und man dann das „Pfand“ wieder ausgezahlt bekommt? Leider weit gefehlt!

Meine persönlichen Erfahrungen

Vor einigen Jahren war ich das Schleppen von Wasserkisten satt und bin der Werbung erlegen. Ich habe mir einen Wassersprudler gekauft. Mit der Zeit hat man sich ja auch daran gewöhnt und schön artig seine Zylinder getauscht. Irgendwann hat ein Zylinder nicht mehr gereicht weil man ja immer einen in Reserve haben möchte. Klar „kein Problem“ man kann ja einen zweiten Zylinder gegen Pfand erstehen. Irgendwann geht man einkaufen und vergisst leider den leeren Zylinder zu Hause. Das Resultat: die Anzahl der Zylinder die man persönlich „auf Lager“ hat wächst und wächst.

Irgendwann kommt dann die Idee: Ich gebe zwei Zylinder zurück und nehme nur einen neuen mit. Aber Fehlanzeige: Das Pfand versteht sich als eine Art „Mietgebühr“.

Meine Versuche die Zylinder zurück zu geben

  1. Natürlich ist meine erste Anlaufstelle der Einzelhändler vor Ort gewesen bei dem ich die Zylinder auch immer getauscht habe: Rewe, WalMart neuerdings Real, Scheck-In-Center. Leider überall Fehlanzeige!

  2. 21. Juli 2007: Auf der „offiziellen“ Homepage Zylindertausch.de habe ich nun eine Hotline gefunden welche man bei Problemen anrufen soll. Natürlich handelt es sich hierbei um eine teure 0180-5 Rufnummer. Mein erster Anruf an einem Samstag gegen 13 Uhr ergab: Hierfür müsste ich den Kundenservice anrufen, gleiche Telefonnummer wäre von Montag bis Freitag erreichbar. Ende der Durchsage! Dabei hatte ich die Dame am anderen Ende sehr freundlich gefragt wo und wie man die Zylinder zurück geben könne.

  3. 23. Juli 2007: Nochmals bei der Hotline angerufen und mit einer Mitarbeiterin von WasserMaxx gesprochen. Ihre Aussage: Die Zylinder werden definitiv nur getauscht. Ich könne die Zylinder aber kostenlos zur Entsorgung abholen lassen.

Das subjektive Resultat von WasserMaxx & Co.

  1. Für mich persönlich sieht es so aus als bleibt man auf den Kosten der Zylinder sitzen.

  2. Der Wassersprudler macht nicht wirklich sprudelndes Wasser. Gut, zugegeben: Sprudelndes Wasser ist subjektiv und für jeden Menschen unterschiedlich. Für meinen persönlichen Geschmack ist das Wasser etwa die Kategorie „medium“.

  3. Der CO2 Verbrauch ist für „medium“ Wasser sehr hoch. Ein Zylinder reicht für etwa 15 Liter Wasser.

  4. Die Kunststoffflaschen werden (auch bei guter Pflege!!!) relativ schnell blind und man muss entweder neue (teure) Flaschen kaufen oder ein (nicht wirklich billigeres) chemisches Mittel kaufen um die Flaschen wieder sauber zu bekommen.

Weitere Informationen

www.wassermaxx.de
www.soda-club.de
www.zylindertausch.de
www.foruni.de/

To be continued...